Mittwoch, 9. November 2011

Verdächtige Skizzen

©Sarah-Maria
Fritz Heitmann, Organist im Berliner Dom, wurde 1933 nach einer Tournee durch die Sowjetunion verhaftet und stundenlang verhört. Man hatte bei ihm einen Zettel mit verdächtig wirkenden Plänen gefunden und ihn der Spionage bezichtigt. Es dauerte eine Weile bis den Beamten klar gemacht werden konnte, dass es sich bei der Zeichnung um die Moskauer Konservatoriumsorgel handelte. Heitmann hatte sich für den Fall, dass er etwas zum Besten geben sollte, die Anordnung der Orgelregister skizziert.

Quellen:
Raderer, F.C./Wehmeiner, R.: Fortissimo – Musiker-Anekdoten: Stuttgart: Reclam, 2009.

1 Kommentar:

  1. so etwas interessiert mich sehr
    Walter Brusius

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare, Kritik, Empfehlungen, Meinungen, Diskussionen, ... - also hau' in die Tasten! :D

Und kleiner Tipp falls du nicht bei blogger, etc. angemeldet bist: einfach den Kommentar eintippen und dann die Funktion „Name/URL“. anklicken. Dann den Namen bzw. Nickname eingeben und abschicken. Eine Webadresse kann, muss aber nicht angeben werden. Denn es lässt sich angenehmer diskutieren, wenn maximal eine Person "Anonym" ist..... ;)

P.S.: ....und hier wird gnadenlos geduzt :D