Samstag, 12. November 2011

Franz Schubert - Streichquintett

Isch hab ne neue Pladde! :D Hab sie zu meinem neulich stattgefundenen Geburtstag geschenkt bekommen. 

Zu hören ist auf dem guten Stück Franz Schubert - und genauer sein Quintett in C-Du, D. 956 für zwei Violinen, Viola und zwei Violoncelli. Gespielt wird das Ganze vom Alban Berg Quartett. Tja, da mag man sich zunächst fragen, wie ein Quartett – und sei es noch so genial – ein Quintett spielen will, doch die Antwort ist recht simpel: sie haben sich einen Gast-Musiker ins Boot geholt.


Laut Wikipedia sagt Kritikerpapst Joachim Kaiser folgendes über das Stück: „Vor Franz Schuberts Streichquintett in C-Dur verneigen sich alle Menschen, denen Musik, Kammermusik gar, etwas bedeutet, glücklich bewundernd – oder sie schwärmen. Das Werk nimmt einen singulären Platz in Schuberts Schaffen, ja gar in der Musikliteratur ein. Es ist rätselhaft, und es ist vollendet … Mit Worten kann kein Mensch das tönende Mysterium dieses Werkes völlig enträtseln oder auf Begriffe bringen.“

Große Worte! Und es ist leider auch schon eine ganze Weile her, dass ich das Streichquintett vollständig und nicht nur satzweise auf CD gehört habe – geschweige denn live…. Öhm, das war – glaube ich – in der Bremer Glocke vor zwei oder drei Jahren. Und da das ein ernstzunehmender Frevel ist und auch weil ich nach etwa einer Woche konsequentem Ignorieren diverser Erkältungssymptome nun endgültig krank bin, werde ich mich jetzt auf’s Sofa hängen und die CD ausgiebig hören…..
..

Kommentare:

  1. Gratuliere dir. Isch bin auch Skorpion.

    AntwortenLöschen
  2. Ha: ja, im November lässt es sich am besten Geburtstag haben! :D .... darf ich dir schon (nachträglich) gratulieren oder kommt dein Tag noch? :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich wurde auf die Musik vor vielen Jahren aufmerksam, durch den Soundtrack zum französischen Film "Drei Männer und ein Baby". Ich liebe französische Filme, die Feinfühligkeit in der Darstellung wird meist durch klassische Musik noch unterstrichen. (Dieser sensible Film hat mit dem dummen us-amerikanischen Remake auch nicht viel gemein).

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das hört sich aber gut an! :D Hab mir grad mal den Trailer (http://www.kino.de/kinofilm/drei-maenner-und-ein-baby/3262) angesehen und muss ihn mir bei Gelegenheit unbedingt mal anschauen.... Vielen Dank für den schönen Tipp! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare, Kritik, Empfehlungen, Meinungen, Diskussionen, ... - also hau' in die Tasten! :D

Und kleiner Tipp falls du nicht bei blogger, etc. angemeldet bist: einfach den Kommentar eintippen und dann die Funktion „Name/URL“. anklicken. Dann den Namen bzw. Nickname eingeben und abschicken. Eine Webadresse kann, muss aber nicht angeben werden. Denn es lässt sich angenehmer diskutieren, wenn maximal eine Person "Anonym" ist..... ;)

P.S.: ....und hier wird gnadenlos geduzt :D