Mittwoch, 8. Dezember 2010

Steinway und das Feldklavier

©Sarah-Maria

Schon gewusst, dass ....

…. die Firma Steinway im II. Weltkrieg ein „Feldklavier“ entwickelt hat, welches in einer Kiste verpackt aus einem Flugzeug abgeworfen werden konnte und zur Unterhaltung der amerikanischen Soldaten diente?

Es war olivgrün, trug den Namen „Victory Vertical“ und war quadratisch, praktisch gut im Design: das Klavier wog mit gerade mal einem Meter Höhe etwa 250 Kilo und es ragte lediglich die Tastatur heraus, es hatte nichteinmal Füße. Außerdem in der Kiste mitgeliefert wurde ein Hocker, Stimmwerkzeuge sowie Ersatzteile mit Gebrauchsanweisung und Noten, die von Kirchenliedern bis hin zu aktuellen „Chartstürmern“ alles abdeckten. Steinway baute während des Krieges ca. 5000 dieser Klaviere  - etwa die Hälfte davon kauften die amerikanischen Streitkräfte.

Übrigens das Hamburger Werk wurde 1941 unter Aufsicht eines Treuhänders gestellt – es galt als „Feindvermögen“. Die Produktion wurde praktisch eingestellt. In der Zeit von 1941 bis 1944 wurden dort jährlich nur etwa 100 Instrumente gebaut. Zudem wurden einige der Holzvorräte für den Bau von Gewehrkolben und  sogar Särgen genutzt. 1944 wurde das Werk während eines Bombenangriffs durch eine Luftmine schwer beschädigt und erst 1948 konnten in Hamburg wieder Steinway-Instrumente hergestellt werden. Im New Yorker Werk wurden während des Krieges auch nicht nur Klaviere und Flügel gebaut, sondern zudem Lastensegler aus Holz gefertigt. Diese Segelflugzeuge versorgten die Soldaten mit ihrer Ausrüstung.

Kommentare:

  1. Sehr interessant. Vielen Dank für einen weiteren interessanten und informativen Text.
    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine Geschichte! Ein "portable" Steinway!
    Ich möchte gerne mal dieses Instrument ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  3. Dear lotus-eater,
    If you have the chance to try them, please tell us how was the experience!

    AntwortenLöschen
  4. ich hab jetzt auch ein bild von dem guten stück:

    http://images.foreal.de/galerie/image_frame1.php?gid=45&bid=169&titel=Normandie&resize=true&vmode=shop

    AntwortenLöschen
  5. Ein Steinway in Militärgrün! Bestimmt ist es auch kugelsicher.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare, Kritik, Empfehlungen, Meinungen, Diskussionen, ... - also hau' in die Tasten! :D

Und kleiner Tipp falls du nicht bei blogger, etc. angemeldet bist: einfach den Kommentar eintippen und dann die Funktion „Name/URL“. anklicken. Dann den Namen bzw. Nickname eingeben und abschicken. Eine Webadresse kann, muss aber nicht angeben werden. Denn es lässt sich angenehmer diskutieren, wenn maximal eine Person "Anonym" ist..... ;)

P.S.: ....und hier wird gnadenlos geduzt :D