Dienstag, 7. August 2012

Bayreuther Parsifal auf arte

Die meisten von euch haben sich den 11. August sicherlich schon rot im Kalender markiert, denn an diesem Tag überträgt arte in zwei Teilen den von Stefan Herheim absolut genial inszenierten Bayreuther Parsifal: Los geht es um 17:15h. Der zweite Teil folgt dann um 20:45h.

Philippe Jordan: Musikaliche Leitung
Stefan Herheim: Inszenierung
Detlef Roth: Amfortas
Diógenes Randes: Titurel
Kwangchul Youn: Gurnemanz
Burkhard Fritz: Parsifal
Thomas Jesatko: Klingsor
Susan Maclean: Kundry
Arnold Bezuyen: 1. Gralsritter
Christian Tschelebiew: 2. Gralsritter
Julia Borchert: 1. Knappe
Ulrike Helzel: 2. Knappe
Clemens Bieber: 3. Knappe
Willem Van der Heyden: 4. Knappe
Julia Borchert: Klingsors Zaubermädchen
Martina Rüping: Klingsors Zaubermädchen
Carola Guber: Klingsors Zaubermädchen
Christiane Kohl: Klingsors Zaubermädchen
Jutta Maria Böhnert: Klingsors Zaubermädchen
Ulrike Helzel: Klingsors Zaubermädchen
Simone Schröder: Altsolo

Kommentare:

  1. Tja, das Problem ist, ich habe den 16. August im Kalender markiert ...

    Wenn es blöd läuft, sitze ich am Samstag im Zug nach Bayreuth, während die ganze Welt den Parsifal sieht. Irgendwie falsch geplant :-(


    Übrigens wird der Parsifal auch in viele Kinos übertragen. Je nach Stadt hat man vielleicht noch ganz gute Chancen auf ein Ticket.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah-Maria
    Super, dass du mich daran errinnerst, das hätte ich glatt verpasst!!
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zusammen,

    wer das Original von der Bühne kennt ist mit der Fernsehversion absolut unzufrieden, zu dunkel man erkennt keine Verwanwandlungen, grobe Schnittfehler in Form von zu vielen Großaufnahmen wenn es auf die Totale ankommt. Bsp. Overtüre das Bild ist als ganzes zu sehen und wurde durch die ständigen Einstellungswechsel kaputt gemacht. Aufgrund dessen, daß das Aufzeichnungsteam bei 2 Proben anwesend war und wissen müßte worauf es in den einzelnen Szenen ankommt ist das ausgestrahlte Material (von Insidern) als mangelhaft zu bewerten. Sicherlich mögen die jenigen, die nur die ausgestrahlte Version kennen damit zufrieden sein weil es mal eine Bayreuther Inszenierung fast live im Fernsehen oder Kino zu sehen gab. Den 1. Versuch gab es ja im letztem Jahr mit Lohengrien bleibt abzu warten was uns im nächsten Jahr erwartet. Der Parsifal ist die beste Inszenierung des Hauses und spielt in diesem Jahr ab.
    LG Ingo

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare, Kritik, Empfehlungen, Meinungen, Diskussionen, ... - also hau' in die Tasten! :D

Und kleiner Tipp falls du nicht bei blogger, etc. angemeldet bist: einfach den Kommentar eintippen und dann die Funktion „Name/URL“. anklicken. Dann den Namen bzw. Nickname eingeben und abschicken. Eine Webadresse kann, muss aber nicht angeben werden. Denn es lässt sich angenehmer diskutieren, wenn maximal eine Person "Anonym" ist..... ;)

P.S.: ....und hier wird gnadenlos geduzt :D